Die Arbeit vom Boden

Die Basis einer jeden Pferdeausbildung ist die Arbeit vom Boden.

Ist die Basis am Boden nicht gegeben, so wird die weiterführende Arbeit unter dem Sattel nur unnötig durch mangelnden Respekt und fehlendes Vertrauen oft aber auch einfach durch Unverständnis erschwert.

Natural Horsemanship bezeichnet die Beziehung zwischen Mensch & Pferd und genau in dieser Beziehung ist gegenseitiger Respekt auf natürliche Art der Grundstein für einen Vertrauens- und dadurch auch möglichst Problemlosen Umgang mit dem Partner Pferd.

Hand- und Longenarbeit

Die Ausbildung an der Hand sowie später an der Longe findet am Kappzaum statt.
Ausbindezügel jeglicher Art lehne ich bei meiner Arbeit ab.

Ich Arbeite in Anlehnung an die Ausbildungsmethode von Babette Teschen und bringe hierbei eigene Erfahrungen, unter anderem Inspiriert durch die Arbeit von Uwe Jourdain sowie Elemente aus der Akademischen Reitkunst ein.
Im Laufe der Jahre habe ich mich mit einigen Trainingsmethoden beschäftigt und die Elemente in meine Arbeit eingebaut, die für mich sinnvoll waren.

Die Gymnastizierung am Kappzaum ist für mich ein sehr wichtiger Bestandteil bei der Ausbildung eines Pferdes und legt den Grundstein für ein locker über den Rücken schwingendes Pferd, das von ganz alleine den Weg in die Dehnung und damit ins vorwärts-abwärts sucht.

Zirzensik & Zirkustricks

 

Zirkuslektionen, wie das Plié, das Kompliment oder der Spanische Gruß basieren auf natürlichen Verhaltensmustern unserer Pferde. All diese “Lektionen” kann man, bei genauem Hinsehen, tagtäglich beobachten. Dabei hat jedes einzelne Pferd gewisse Stärken und Vorlieben.
Sie dienen unter anderem zur Gymnastizierung und Stärkung zahlreicher Muskeln, Sehnen und Bändern.

Zirkustricks, wie das Apportieren, Teppich ausrollen oder Flehmen auf Kommando hingegen können zu einer lustigen Abwechslung des Pferdealltags führen.
Auch hier hat jedes Pferd Vorlieben und zeigt diese oft von ganz alleine – während die einen alles ins Maul nehmen was ihnen begegnet sind andere prädestiniert dafür, Dinge umzuwerfen oder wegzuschubsen.

Ebenso, wie man negative Verhaltensauffälligkeiten dadurch korrigieren kann, so kann man ebendiese durch unsachgemäßes Training auch verschlimmern. Gleiches gilt leider auch für die Schädigung von Sehnen, Bändern, Muskeln und Gelenken die durch falsche oder fehlende Vorbereitung sehr häufig zu beobachten sind.

Gerne helfe ich Ihnen, Zirkuslektionen sowie Zirkustricks sinnvoll abzurufen und ihre Pferde körperlich sowie auch mental dadurch zu fördern.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)1522 - 6148213

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ausbildungsstall Eisenhauer